Freitag, 24.11.2017
StartseiteBücher für junge LeserDie besten 7 Bücher für junge Leser04.11.2006

Die besten 7 Bücher für junge Leser

Die Deutschlandfunk-Bestenliste im November

Eine Jury mit 28 Juroren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ermittelt einmal im Monat die besten 7 Bücher für junge Leser.

Vorgestellt von Ute Wegmann

Für die Zeit, wenn man keinen Hund vor die Tür jagen möchte: Die besten 7 Bücher für junge Leser im November. (AP)
Für die Zeit, wenn man keinen Hund vor die Tür jagen möchte: Die besten 7 Bücher für junge Leser im November. (AP)

Armin Abmeier (Hrsg.):
Hör zu, es ist kein Tier zu klein, das nicht von dir ein Bruder könnte sein

Gedichte und Bilder

Von Goethe bis Lessing, Wilhelm Busch bis Robert Gernhardt, Josef Guggenmoos bis Francois Villon – die schönsten Tiergedichte sind hier versammelt. Jeder Text ganzseitig und farbig illustriert von den besten Illustratoren weit und breit. Ein herrliches Hausbuch!

Ab 7
Mit 62 verschiedenen Illustrationen; Carlsen Verlag, 144 Seiten, Euro 24,90



Emanuelle Houdart:
Die Monster sind krank


Zum Schieflachen komisch! Vampire haben Zahnschmerzen, Riesen Windpocken und Teufel Durchfall. Aber selbst Monstern kann geholfen werden. Bei Herzproblemen zum Beispiel hilft am besten Nussschokolade. Ein kunterbuntes Bilderbuch gegen die Angst vor Krankheiten.

Ab 5
Aus dem Französischen von Edmund Jacoby; Gerstenberg Verlag, 40 Seiten, Euro 26,90



Ulf Nilsson und Eva Eriksson (Illustrationen):
Die besten Beerdigungen der Welt


Ester und ihre Freunde spielen Begräbnis. Mit einer toten Hummel fangen sie an. Ein Gedicht wird rezitiert, geweint wird auf Kommando. Nun muss ein neues Tier her, das begraben werden soll. - Ein befreiend komisches und tröstliches Bilderbuch über den Umgang mit dem Tod.

Ab 5
Aus dem Schwedischen von Ole Könnecke; Moritz Verlag, 40 Seiten, Euro 12,80



Franz Hohler, Jürg Schubiger und Jutta Bauer (Illustrationen):
Aller Anfang


Warum das Kamel einen müden Blick hat? Warum der Teufel böse ist? – Lauter Fragen, die herkömmliche Schöpfungsgeschichten kaum beantworten. Ein verspielt philosophisches und poetisches Bilder- und Geschichtenbuch über die Anfänge allen Lebens.

Ab 6
Verlag Beltz & Gelberg, 128 Seiten, Euro 16,90



Jutta Richter und Rotraut Susanne Berner (Illustrationen):
Die Katze

Oder wie ich die Ewigkeit verloren habe

Jeden Morgen wird Christine auf dem Schulweg von einer alten weißen Katze angeschnurrt. Eines Tages beginnt die Mieze sogar zu sprechen. Gemeinsam durchstreifen Mädchen und Katze dunkle Gassen. Christine lernt sogar, wie man Mäusen auflauert. Eine wunderbare Freundschaftsgeschichte.

Ab 8
Von Hanser Verlag, 66 Seiten, Euro 12,90



Ulrike Kuckero:
Unter dem Irrstern


Jonathan kommt einem lange in seiner Familie gehüteten Geheimnis auf die Spur. Sein Großvater muss in der Zeit des Nationalsozialismus Schreckliches erlebt haben. Aber warum sprechen seine Eltern nicht darüber? Ein aufrüttelnder Jugendroman über die Spuren von Auschwitz in heutiger Zeit.

Ab 13
Thienemann Verlag, 223 Seiten, Euro 13,90



Karlijn Stoffels:
Marokko am See


Zu Hause hört er, dass Jungs wertvoller als Mädchen sind. In der Schule dagegen sagt man, dass es eine Gleichberechtigung zwischen beiden Geschlechtern gibt. Wem soll Issa, der marokkanische Junge in Amsterdam, glauben? – Ein bewegender Roman über die Schwierigkeiten der Integration.

Ab 12
Von Aus dem Niederländischen von Mirjam Pressler; Verlag Beltz & Gelberg, 168 Seiten, Euro 12,90

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk