Campus & Karriere / Archiv /

 

"Die Grundidee dieses Schulsystems hinterfragen"

Koautorin des Buches "Was bildet ihr uns ein?" über ihre Forderung nach einer Bildungsrevolution

Manfred Götzke im Gespräch mit Bettina Malter

So nicht: Die "Was bildet ihr uns ein"-Autoren wollen ein neues Verhältnis von Lehrern und Schülern (Stock.XCHNG / Sigurd Decroos)
So nicht: Die "Was bildet ihr uns ein"-Autoren wollen ein neues Verhältnis von Lehrern und Schülern (Stock.XCHNG / Sigurd Decroos)

Am deutschen Bildungssystems wird landauf landab herumreformiert. 32 junge Autoren wollen nun mehr: Die Bildungsrevolution. In der am Montag erscheinenden Kampfschrift "Was bildet ihr uns ein?" rufen sie nach einem radikalen Umdenken des Bildungswesens.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Campus & Karriere

BrandenburgLehrer mit Zulagen aufs Land locken

Eine Lehrerin unterrichtet Migrantenkinder in Deutsch (imago/Sämmer)

Die ländlichen Regionen Brandenburgs haben Schwierigkeiten, neue Lehrer anzulocken. Dabei will die rot-rote Landesregierung in den kommenden fünf Jahren 4.300 Pädagogen einstellen. Dem Notstand will Bildungsminister Günter Baaske von der SPD jetzt mit Zulagen abhelfen.

Gülen-Bewegung Image polieren mit der Uni Frankfurt

LehrerausbildungViel Geld für neue Herausforderungen

Eine Lehrerin unterrichtet Migrantenkinder in Deutsch (imago/Sämmer)

Die deutschen Lehrerinnen und Lehrer müssen immer neue Aufgaben bewältigen: Integration, Inklusion, neue Medien. Um alles unter einen Hut zu bringen, will Bildungsministerin Wanka die Lehrerausbildung verbessern - und stellt dafür neue Mittel bereit.