• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 19:10 Uhr Sport am Samstag
StartseiteCorsoDie Schwierigkeiten rund um "Nemesis"13.11.2012

Die Schwierigkeiten rund um "Nemesis"

Corsogespräch mit der Regisseurin Nicole Mosleh

Der Weg eines Films ins Kino ist manchmal lang. Im Frühjahr 2006 hat Nicole Mosleh "Nemesis" gedreht – nach eigenem Drehbuch, mit geringem Budget und dem Schauspielerpaar Ulrich Mühe und Susanne Lothar in den Hauptrollen. Nun läuft er endlich bundesweit an.

Nicole Mosleh im Gespräch mit Sigrid Fischer

Die Regisseurin Nicole Mosleh (© Mario Pompei)
Die Regisseurin Nicole Mosleh (© Mario Pompei)

Eine Abschiedsfeier mit Freunden im italienischen Ferienhaus: Claire und Robert wollen wegziehen, um neu anzufangen. Und zwar getrennt, wie Claire ganz ungeplant und unvermittelt verkündet. Nach dem gewaltsamen Tod ihrer Schwester hat die Beziehung der beiden unüberwindbare Risse bekommen, der letzte Tag im gemeinsamen Haus wird zum Psychotrip für die zwei, verdrängte Wahrheiten kommen auf den Tisch.

Das ist "Nemesis", der letzte gemeinsame Film des Schauspielerpaares Susanne Lothar und Ulrich Mühe, die im Abstand von fünf Jahren gestorben sind. Nemesis ist auch das Regiedebüt von Nicole Mosleh, die erst nur Ulrich Mühe für ihren Film im Auge hatte.

Warum, das erzählt sie im Corsogespräch. Die Regisseurin Nicole Mosleh ist uns aus Rom, wo sie lebt, zugeschaltet.

Den vollständigen Beitrag können Sie in unserem Audio-on-Demand-Player hören.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk