• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 10:10 Uhr Kontrovers
StartseiteKultur am SonntagmorgenDie Zukunft der Stadt19.12.2004

Die Zukunft der Stadt

3. Der Stadtplaner Albert Speer im Gespräch mit Dirk Meyhöfer

Die Stadt gebe es nicht mehr, hat Rem Koolhaas festgestellt. Ein unsichtbarer Autopilot durchkreuze alle Bemühungen, ihrer Herr zu werden. In beispielsloser Weise hätten sich die Vorstellungen der Architekten und Urbanisten, was eine Stadt sei, verändert und erweitert, so dass 'jedes Beharren auf ihren Urzustand - im Hinblick auf Bilder, Regeln, Bauweise - unwiderruflich über Nostalgie in die Belanglosigkeit' führe. In sechs Gesprächen mit Experten diskutiert der Architekturkritiker Dirk Meyhöfer die Stadt, ihre geschichtliche Entwicklung, ihre Mythen, ihre unaufhaltsame Ausdehnung, die Möglichkeiten ihrer Planbarkeit, ihre räumliche Umstrukturierung auf dem Weg zur globalen Vernetzung.

Der Architekt Albert Speer (AP Archiv)
Der Architekt Albert Speer (AP Archiv)

Der Architekt Albert Speer zeichnet als Stadtplaner unter anderem für wichtige Konzepte in Frankfurt am Main verantwortlich, etwa das Museumsufer, die Messe und das Europaviertel. Er plante einen ganzen Stadtteil von Shanghai neu und sieht angesichts der veränderten Bevölkerungsstruktur in Städten die Planer in der Pflicht, Städte auch für alte Menschen attraktiver zu machen.

Hören Sie das Gespräch mit Albert Speer in der Reihe "Die Zukunft der Stadt" über den Audio-Link in der rechten Seitenspalte.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk