• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 06:00 Uhr Nachrichten

Digitales LogbuchGoldjungs

Von Wolfgang Noelke

Hören

Knacki ist in Sorge, dass Bargeld abgeschafft wird. Wohin mit den geerbten Scheinen, die beide aus irgendwelchen Gründen nie zur Bank gebracht haben? Da beide auch keine Lust verspüren, Einkäufe künftig überwachen zu lassen, ruft Knacki mal beim Dicken an, was der mit Omas Erbe vorhat. Sogar ein echter Sparstrumpf soll dabei sein.

Es klingelt beim Dicken.

Dicker: Na du? Rufst du über Skype an oder vom sichersten Telefon der Welt?
Knacki: Ist doch egal. Oder siehst du da einen Unterschied?
Dicker: So, wie dein Hersteller sich wehrt, ein einsames Telefon zu entschlüsseln, muss es...
Knacki: ... sich öffentlich wehrt ...
Dicker: Klar, – öffentlich – sonst wüssten wir ja nix davon. Aber er wehrt sich. Sein Telefon muss dann ja sicherer sein, als Skype...
Knacki: Ach wirklich? Erinnerst du dich noch an das Gejammere der Geheimdienste, sie könnten Skype nicht abhören?
Dicker: Joooo... ist aber lange her....
Knacki: Öffentlich! Die haben ganz laut und öffentlich posaunt, - wo es doch sonst verboten ist, über sowas zu sprechen, was für eine Sauerei das sei, irgendwas nicht abhören zu können....
Dicker: Joooo... damit hamse ja auch recht. Würd' ich auch so machen...
Knacki: Hey Dicker? Was würdest du machen, wenn du Gangster wärst und auf der Suche nach der besten Verschlüsselung der Welt?
Dicker: Na, wenn schon die Polizei jammert, ist das doch die beste Empfehlung...
Knacki: Applaus! Genau deswegen ist Jammern ja gerade Goldstandard.
Dicker: Hä? Stimmt das etwa nicht?
Knacki: Dicker! Wenn du Werbung siehst, stimmt da irgendwas?
Dicker: Nö! Nie! Nach Werbung kauf ich eh' nicht...
Knacki: Bravo! Kannst du ja auch bald nicht mehr...
Dicker: Och... noch ist Kohle da... Unser seligen Oma ihr Sparstrumpf...
Knacki: Ja, prall gefüllt mit Fünfhundertern... Bald fällt das auf...
Dicker: Ich bin ja schon dabei, die klein zu machen...
Knacki: Wie denn?
Dicker: Umtauschen, in kleine Scheine!
Knacki: Da haste aber noch lange zu tauschen...
Dicker: Hat Omma ja auch lange für gestrickt... Aber was hältste von Bitcoin?
Knacki: Nix. Kann schnell vorbei sein. Ist doch nur digital.
Dicker: Scheine sind auch nur Papier!
Knacki: Dafür hinterlassen die aber keine Spuren, wie Bitcoins
Dicker: Aber schwierig zu finden. Die sind doch gut verteilt, auf vielen Rechnern...
Knacki: Irgendwann sind auch die gehackt – dann sind sie weg. Coin Geld mehr!
Dicker: Ach was. Was hat Oma immer gesagt? "Goldjunge", hat sie gesagt...
Knacki: Ich weiss schon... Gold hält ewig. Aber, wenn mal wirklich alles zusammenbricht – und Gold verboten wird – wie willst du denn mit 'nem Goldbarren Brötchen kaufen?
Dicker: Den schäle ich mit 'nem Käsehobel und wiege es mit 'ner Goldwaage!
Knacki: Und die Vorratsdaten- Kamera im Bäckerladen?
Dicker: Der dreh' ich den Rücken zu.
Knacki: Coine Chance! Ist doch heute schon so: Wer nicht mit Karte zahlt, ist genauso verdächtig, wie jemand, der ohne Handy durchs Bild latscht.

 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk