Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

DIW-PrognoseWirtschaftswachstum schwächt sich ab

Ein Arbeiter hantiert in einer Halle an einem orangefarbenen Kuka-Roboter, daneben stehen weitere Roboter  der gleichen Bauart. (Karl-Josef Hildenbrand / dpa )
Roboter-Montage im Werk des Herstellers Kuka in Augsburg. (Karl-Josef Hildenbrand / dpa )

Das Wirtschaftswachstum in Deutschland wird nach Einschätzung von Experten in diesem Jahr deutlich geringer ausfallen als bislang angenommen.

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung senkt seine Prognose für 2018 von 2,4 Prozent im März auf jetzt 1,9 Prozent. Die Wissenschaftler begründen dies mit einem unerwartet schwachen Jahresauftakt und hohen Konjunkturrisiken. Unter anderem nennt das DIW den Handelskonflikt mit den USA und die Schuldenpolitik der neuen italienischen Regierung. Trotz der leicht gedämpften Konjunktur sei die deutsche Wirtschaft aber weiter in guter Verfassung, betont das DIW. Für 2019 erwartet es ein Wirtschaftswachstum von 1,7 Prozent. In der letzten Prognose waren es noch 1,9 Prozent.

Diese Nachricht wurde am 13.06.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.