Freitag, 15.12.2017
StartseiteFreistilVom Plattenteller in die Charts13.08.2017

DJ killed the PopstarVom Plattenteller in die Charts

Er war mal der Unbekannte, der Gesichtslose hinter den Plattentellern. In der Berliner Ur-Techno-Szene der 1990er-Jahre wollte der DJ alles - nur kein Popstar sein. 20 Jahre später inszenieren sich Felix Jaehn oder David Guetta auf Snapchat und erobern mit dem Privatjet die ganze Welt.

Von Ina Plodroch und Simon Kamphans

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
David Guetta von hinten bei einem Konzert auf der Hamburger Trabrennbahn. Vor ihm ein riesiges Mischpult, dahinter Dampf-Fontänen eines Special Effects und dann tausende Menschen im Publikum (imago / Philipp Szyza)
David Guetta bei einem Konzert auf der Hamburger Trabrennbahn (imago / Philipp Szyza)

Genau wie Lady Gaga oder Taylor Swift verdienen sie Millionen, klettern in die Charts und spielen Pyro-Shows vor Tausenden begeisterten Fans. Der Hype um die Electronic Dance Music reißt nicht ab. Was kann der Nachwuchs-DJ FRDY vom Senkrechtstarter Felix Jaehn lernen? Und wie schafft der es, jedes Wochenende drei Mal aufzutreten und ständig neue Songs zu veröffentlichen?
Zwischen Musik-Mixen, Massenveranstaltungen und Millionendeals: Warum ist der DJ der größte Popstar unserer Zeit?

Produktion: WDR 2016

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk