Umwelt und Verbraucher / Archiv /

Doch vorerst kein CO2-Handel im Luftverkehr

Reaktion auf den weltweiten Druck

Bill Hemmings im Gespräch mit Jule Reimer

EU streitet um Handelspflicht für CO2-Abgase.
EU streitet um Handelspflicht für CO2-Abgase. (picture alliance / dpa / Patrick Pleul)

Selten hat sich die EU international so unbeliebt gemacht: Als jetzt alle Airlines, deren Maschinen in der EU landen oder abfliegen, in das CO2-Emissionshandelssystem mit einbezogen werden sollten, kam die Retourkutsche prompt einstimmig aus dem Rest der Welt. Doch nun wird die Handelspflicht für ein Jahr ausgesetzt.

Russland wollte nach der EU-Ankündigung die Überflugrechte der Europäer einschränken, Indien Verkehrsrechte für europäische Fluggesellschaften kappen und China hält seit Monaten einen Auftrag für die Bestellung von europäischen Airbus-Flugzeugen zurück. Ende letzter Woche hieß es dann: Die Internationale Luftfahrtorganisation ICAO werde eine internationale Lösung anstreben.

Doch gestern Nachmittag folgte plötzlich diese Meldung aus Brüssel: Die Handelspflicht wird für ein Jahr lang ausgesetzt.

- Kurz vor dieser Sendung fragte ich Bill Hemmings vom Dachverband Transport & Environment in Brüssel, ob EU-Klimakommissarin Connie Hedegaard jetzt vor dem Druck aus aller Welt eingeknickt sei.

Den vollständigen Beitrag können Sie in unserem Audio-on-Demand-Player hören.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Umwelt und Verbraucher

Billige Kohle aus KolumbienUmweltverschmutzung und ein blutiges Geheimnis

Ein Minenarbeiter in Kolumbien verlässt eine Kohlemine, in der er mehrere Stunden lang gefangen war

Die größte Kohlemine der Welt liegt in Kolumbien und prägt das Gesicht einer ganzen Region. Schwarz und staubig ist die Luft. Das ist der Preis, den Arbeitskräfte und Bevölkerung dafür zu zahlen haben, dass auch deutsche Kraftwerke günstig Strom produzieren können.

Was hilft gegen Wildkaninchen? Jagen, vergiften oder vertreiben

Ein junges europäisches Wildkaninchen

Wildkaninchen können auf einem Beet in kürzester Zeit Tabula rasa machen. Ein Problem, das neben vielen Hobbygärtnern auch Verantwortliche für kommunale Grünflächen umtreibt. Es gibt unterschiedliche Methoden, den Nagern den Appetit zu verderben. Was wirklich hilft, macht Mühe und ist nicht ganz preisgünstig.

Leipziger AuenwaldStreit um den Eisvogel

Ein Eisvogel sitzt mit einem kleinen Stichling im Schnabel am 25.01.2013 auf einem Ast über einem Wassergraben im Oderbruch nahe Mallnow (Brandenburg).

Eines der größten Auwald-Gebiete zieht sich mitten durch Leipzig. Dort lebt und brütet der seltene Eisvogel. Naturschützer fordern deswegen Einschränkungen für den Bootsverkehr. Doch Wassersportler wollen das Gewässer nutzen, und auch die Stadt - vor allem für Touristen.