• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 16:05 Uhr Büchermarkt
Startseitedocumenta-echoFake News / Real News23.07.2017

documenta-echo: Michel AuderFake News / Real News

Nachrichten, Werbespots und Wettervorhersagen flimmern über eine Leinwand. Der Filmemacher und Fotograf Michel Auder hat sie 1991 direkt von seinem Fernseher abgefilmt und zusammengeschnitten: ein eindrucksvolles Stimmungsbild der Zeit kurz vor dem Ausbruch des Golfkriegs.

Von Sabine Oelze

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Aufnahme eines Film-Bildes aus Michel Auders "Gulf War TV War". Ein verpixeltes Bild lässt einen Soldaten mit Waffe erkennen, der auf einer Sanddüne liegt. Darüber ist mit plakativen Lettern "Gulf War TV War" und "Fake News / Real News"geschrieben. (documenta 14 / Michel Auder)
Michel Auders Arbeit "Gulf War TV War" ist mit seiner "Fake News / Real News"-Anspielung heute wieder hochaktuell. (documenta 14 / Michel Auder)
Mehr zum Thema

Alle documenta-echos

Michel Auder wurde 1945 in Frankreich geboren und lebt heute in New York. Der Filmemacher und Fotograf beschreibt mit der Kamera "die Welt wie er sie sieht", so hat er es einmal formuliert. Seine Filme befinden sich in vielen Museumssammlungen weltweit und waren in zahlreichen Ausstellungen zu sehen.

"Gulf War TV War"

Auf der documenta 14 ist seine Filmarbeit "Gulf War TV War" zu sehen, die im Jahr 1991 entstand und die er später noch einmal neu bearbeitet hat. Zu sehen sind Nachrichten, Werbespots und Wettervorhersagen, die Auder zu Hause direkt vom Fernseher abgefilmt hat. Sie ergeben ein eindrucksvolles Bild von der Stimmung kurz vor dem Ausbruch des Golfkrieges und werfen die Frage auf: Was ist "real", was ist "fake"?

Michel Auder: "Gulf War TV War" (1991, 2007 bearbeitet), documenta 14, EMST – Nationales Museum für Zeitgenössische Kunst, Athen

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk