Freitag, 15.12.2017
Startseitedocumenta-echoDas Recht, frivol zu sein15.07.2017

documenta-echo: Mounira Al SolhDas Recht, frivol zu sein

Wer im Krieg lebt, kann nicht über "frivole Dinge" schreiben - erklärte der palästinensische Dichter Mahmoud Darwish vor Jahren in einem Artikel. Der Text inspirierte die libanesische Künstlerin Mounira Al Solh zu ihrer documenta-Arbeit, für die sie Kriegsflüchtlinge aus Syrien porträtiert hat.

Von Vera Pache

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Vier skizzenhafte Portraits auf gelben, liniiertem Papier liegen nebeneinander auf einem Tisch. (documenta 14 / Fred Dott)
Für ihre documenta-14-Arbeit "I Strongly Believe in Our Right to Be Frivolous" hat Mourina Al Solh Kriegsflüchtlinge aus Syrien getroffen, sich ihre Geschichten erzählen lassen und die Menschen dabei skizzenhaft porträtiert. (documenta 14 / Fred Dott)
Mehr zum Thema

Alle documenta-echos

Mounira Al Solh wurde 1978 geboren und lebt in Beirut. Ihre Mutter stammt aus Damaskus. Als 2012 der Krieg in Syrien eskalierte und Millionen Flüchtlinge in den Libanon kamen, erinnerte sich Mounira Al Solh an einen Artikel des palästinensischen Schriftstellers Mahmoud Darwish. Der Titel ihrer documenta-Arbeit "I Strongly Believe in Our Right to Be Frivolous" spielt auf diesen Text an, in dem Darwish erwähnte, dass er ja gerne über "frivole Dinge", über Sex oder Existenzialismus schreiben würde, sich aber gezwungen sehe, eher das zum Thema zu machen, was in seiner nächsten Nähe passiert.

"I Strongly Believe in Our Right to Be Frivolous"

Für ihre documenta-Arbeit hat Al Solh Kriegsflüchtlinge aus Syrien getroffen, sich ihre Geschichten angehört und die Menschen dabei skizzenhaft porträtiert. Eine Auswahl dieser Porträts ist auf der documenta 14 in Kassel zu sehen.

Für Athen hat sie ein Denkmal aus gestickten Bildern entworfen, das an all die Menschen erinnern soll, die auf der Flucht nach Europa gestorben sind - und deren Geschichten die Künstlerin über Dritte erfahren hat.

Mounira Al Solh: Arbeiten aus "I Strongly Believe in Our Right to Be Frivolous" (2012–17), documenta 14, Glas-Pavillons an der Kurt-Schumacher-Straße, Kassel

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk