• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 00:05 Uhr Lange Nacht
StartseiteDokumente der WochePremiere: Ost-West-Magazin live aus Ost-Berlin08.12.2014

Dokument der Woche, 7.12.1989Premiere: Ost-West-Magazin live aus Ost-Berlin

Es war etwas eigentlich Unvorstellbares: das Ost-West-Magazin des DLF sendet live - aus Ost-Berlin. Der Fall der Mauer machte es im Dezember 1989 möglich. Und auch das Thema hatte es in sich: Medien und Politik in der DDR.

Gesprächsleitung: Uwe-Eckart Böttger

Fackelzug des DDR-Jugendverbandes FDJ (Freie Deutsche Jugend) am Vorabend des 40. Jahrestages der DDR in Berlin Unter den Linden, aufgenommen am 6. Oktober 1989.  (picture alliance/ZB/Peter Zimmermann)
Bewegte Zeiten. Am 6.10.1989 zog die FDJ noch mit Fackeln durch Ost-Berlin. Kaum zwei Monate später wurde eine Diskussion des DLF aus dem Funkhaus von "Stimme der DDR" übertragen. (picture alliance/ZB/Peter Zimmermann)

Moderator Uwe-Eckart Böttger und das DLF-Team fanden sich am 7. Dezember 1989 im Funkhaus von "Stimme der DDR" ein. Von dort sendeten sie das Ost-West-Magazin als Diskussion.

Über Politik und Medien in der DDR sprachen Sabine Leger von der Ost-SPD, Gerd Schmidl, stellvertretender Redaktionsleiter Politik bei Stimme der DDR, Thomas Falckner, Sekretär der SED-Grundorganisation im DDR-Rundfunk. Mit dabei war auch der DLF-Redakteur und ehemalige Bautzen-Insasse Karl Wilhelm Fricke.

Zu diesem "Dokument der Woche" haben wir 25 Jahre danach folgendes Interview mit Deutschlandfunk-Redakteur Andreas Kolbe geführt, der den Umbruch als Kind in Thüringen erlebte.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk