Die Nachrichten

Letzte Sendung hören:09:00 Uhr Nachrichten
schliessen

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

 
 
 
Nachrichten   
 
0:00
 
 
 
 

Nachrichten

Drohender RichtermangelArbeitsgerichte in Ostdeutschland betroffen

Hinweistafeln "Arbeitsgericht" sind am 25.10.2016 im Arbeitsgericht in Kassel (Hessen) zu sehen. Ein im Zuge des VW-Abgasskandals beurlaubter Werkleiter des Volkswagenwerks Kassel wehrt sich vor dem Arbeitsgericht Kassel gegen seine Freistellung. Foto: Swen Pförtner/dpa | Verwendung weltweit (Swen Pförtner/dpa)
Arbeitsgerichte: Richtermangel droht vor allem in Ostdeutschland (Swen Pförtner/dpa)

Prozesse an deutschen Arbeitsgerichten könnten sich in Zukunft deutlich länger hinziehen.

Viele Richter gingen in den kommenden Jahren in den Ruhestand, sagte der Präsident des Landesarbeitsgerichts Mecklenburg-Vorpommern, Kampen, der Deutschen Presse-Agentur. Deshalb müsse überlegt werden, wie der Zeitraum der Pensionierung entzerrt werden könne. Besonders dramatisch sei die Lage in Ostdeutschland.

Derzeit gibt es in Deutschland insgesamt 950 Arbeitsrichter, 260 arbeiten in den östlichen Bundesländern. Von ihnen wird jeder Zweite bis zum Jahr 2032 pensioniert. Mit dem Problem befasst sich morgen auch eine Konferenz der Landesarbeitsgerichte in Rostock.