• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 10:05 Uhr Klassik-Pop-et cetera
StartseiteComputer und KommunikationBilder und Filme aus der Luft19.11.2016

Drohnen im Einsatz für WikipediaBilder und Filme aus der Luft

Drohnen für Privatnutzer sind nicht, wie die viel größeren militärischen Drohnen, mit Schusswaffen ausgestattet, sondern mit gyroskopisch ausbalancierten Kameras. Der IT-Berater Raimond Spekking berichtet im Gespräch mit dem DLF über den Einsatz einer Drohne für die freie Enzyklopädie.

Raimond Spekking im Gespräch mit Maximilian Schönherr

Eine ferngesteuerte Drohne mit einer Kamera schwebt in der Luft. (picture alliance / dpa / Sven Hoppe)
Zivile Drohnen sind ein Abfallprodukt der militärischen Drohnen, eignen sich zum Beispiel für Filmaufnahmen. (picture alliance / dpa / Sven Hoppe)
Mehr zum Thema

Benutzerprofil "Raymond" von Raimond Spekking bei Wikimedia Commons

Livesendung von der IFA in Berlin Smart Home und Drohnen erobern die privaten Haushalte

Flugroboter Drohnen für drinnen

Das gesamte Gespräch können Sie mindestens sechs Monate ab Sendungsdatum in unserer Mediathek nachhören.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk