Corso / Archiv /

 

"Ein Hoffnungszeichen für Kabul"

Hans Eichel führt Besucher über die documenta

Hans Eichel im Gespräch mit Thekla Jahn

Hans Eichel füht über die documenta in Kassel.
Hans Eichel füht über die documenta in Kassel. (picture alliance / dpa - Uwe Zucchi)

Ehrenamtlich führt Hans Eichel, der ehemalige Bundesfinanzminister, Besucher über das Gelände der documenta in Kassel. Im Corso-Gespräch beleuchtet er die Geschichte der Kunstschau und erläutert, was die documenta für ihre Außenstelle in Kabul bedeutet.

Das gesamte Interview können Sie bis mindestens 6. Januar 2013 im Bereich Audio on Demand nachhören.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Corso

Corso-Gespräch"Wir erleben gerade ein goldenes Zeitalter des Fernsehens"

Kevin Spacey spielt Frank Underwood in "House of Cards"

Michael Dobbs war einer der engsten Vertrauten Margaret Thatchers. Sein Roman "House of Cards" wurde erst zum Bestseller, dann zur BBC-Fernsehserie und 2013 zur Netflix-Web-Serie. Im Corsogespräch verrät Dobbs, warum seine Bücher auch nach 27 Jahren so aktuell wie eh und je sind - und die Serie die industrielle Revolution des Fernsehens einläutet.

Sticker-Ausstellung Die Macht der Aufkleber

Broom BezzumsNeue Besen für den alten Folk