Corso / Archiv /

 

"Ein Hoffnungszeichen für Kabul"

Hans Eichel führt Besucher über die documenta

Hans Eichel im Gespräch mit Thekla Jahn

Hans Eichel füht über die documenta in Kassel.
Hans Eichel füht über die documenta in Kassel. (picture alliance / dpa - Uwe Zucchi)

Ehrenamtlich führt Hans Eichel, der ehemalige Bundesfinanzminister, Besucher über das Gelände der documenta in Kassel. Im Corso-Gespräch beleuchtet er die Geschichte der Kunstschau und erläutert, was die documenta für ihre Außenstelle in Kabul bedeutet.

Das gesamte Interview können Sie bis mindestens 6. Januar 2013 im Bereich Audio on Demand nachhören.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Corso

Corso Spezial 15 Jahre "Mein Klassiker"

Die Statue von Sherlock Holmes in der Baker Street in London.

"Mein Klassiker ist ..." – diesen Satz hören Sie bei "Corso" jede Woche aus prominenten Mündern. In den vergangenen 15 Jahren haben uns mehr als 700 Schauspieler, Musiker, Künstler, Kabarettisten und andere Persönlichkeiten ihre Klassiker verraten.

Herbert GrönemeyerPathetisch, liebenswert und manchmal laut

Das 14. Studioalbum Grönemeyers erscheint am 21. November.

Soeben hat Herbert Grönemeyer sein 14. deutschsprachiges Album herausgebracht, "Dauernd jetzt" heißt es. Der Moment, das "Jetzt", also scheint es ihm angetan zu haben. Grönemeyer ist der populärste deutsche Musiker.

Is was!? Der satirische Wochenrückblick

Cucula-Asyl-Designer Firma gründen, Möbel bauen, Geld verdienen

Oper Dortmund "Roxy und ihr Wunderteam", eine Fußball-Operettenausgrabung

Weekend-Fest in KölnHommage an Brian Eno

Bereits zum vierten Mal findet in Köln am Wochenende das "Weekend-Fest" statt. Knapp 20 Künstler treten an zwei Tagen in der Stadthalle Mülheim auf. Die Veranstaltung feiert in diesem Jahr Brian Enos Album "Taking Tiger Mountain By Strategy": Jeder der Acts wird in seinen Auftritt einen Song des Albums einbauen.