Seit 04:05 Uhr Radionacht Information

Montag, 26.02.2018
 
Seit 04:05 Uhr Radionacht Information
StartseiteLange NachtGesichter einer Insel24.02.2018

Eine Lange Nacht über MallorcaGesichter einer Insel

"Wenn du das Paradies ertragen kannst, komm nach Mallorca", schrieb einst die amerikanische Schriftstellerin Gertrude Stein an einen Freund. Millionen sind seitdem jedes Jahr gekommen - vor allem Deutsche. Doch die Insel hat mehr zu bieten als Pauschaltourismus.

Von Margot Litten

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Der Strand von Es Portixol und die Kathedrale der Heiligen Maria in Palma de Mallorca auf Mallorca (Spanien). (picture alliance / dpa / Jens Kalaene)
Der Strand von Es Portixol und die Kathedrale der Heiligen Maria in Palma de Mallorca (picture alliance / dpa / Jens Kalaene)

Der Insel tut dieses Liebesverhältnis nicht wirklich gut, zu rücksichtslos ist inzwischen das vermarktet worden, was Mallorcas Charakter und Schönheit ausmacht.

Dennoch - das Landesinnere, in dem Dörfer vor sich hindösen, und Mohn und Margeriten leuchten, die Steilküste bei Valldemossa, wo Himmel und Meer ineinander fließen, die alten Patrizierhöfe in Palma, ihren Zauber hat die Insel bis heute nicht verloren.

Aber es gibt eben auch das andere Gesicht Mallorcas, in das man bei näherer Bekanntschaft blickt, und das bisweilen eher bizarre Züge zeigt. Um beide Seiten geht es in dieser Langen Nacht, um Schönheit und Schrecken, um die Vergangenheit der Insel und um die Probleme der Gegenwart.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk