• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 02:10 Uhr Zur Diskussion
StartseiteSport am Wochenende"Eine Riesenaufgabe"21.09.2013

"Eine Riesenaufgabe"

Präsidentin des Schwimm-Verbandes über die Herausforderungen beim DOSB

Der deutsche Sport steht vor großen Herausforderungen, meint die Präsidentin des Deutschen Schwimm-Verbands (DSV), Christa Thiel. Zu ihren eigenen Ambitionen, DOSB-Präsidentin und damit Nachfolgerin von IOC-Präsident Thomas Bach zu werden, könne sie "noch keine Antwort" geben.

Christa Thiel im Gespräch mit Bastian Rudde

Christa Thiel, Präsidentin des Deutschen Schwimm-Verbandes (picture alliance / dpa / Fredrik von Erichsen)
Christa Thiel, Präsidentin des Deutschen Schwimm-Verbandes (picture alliance / dpa / Fredrik von Erichsen)

Ende des Monats würden die Spitzen des Sports nicht nur über ein Anforderungsprofil für die Präsidentschaft beraten, sondern auch über eine mögliche Bewerbung Münchens für die Olympischen Winterspiele 2022 entscheiden. Die Frage nach ihrer eigenen Kandidatur will DSV-Präsidentin Thiel vorher "nicht beantworten". Sie kann sich aber nur vorstellen zu kandidieren, wenn sie weiter auch als Anwältin tätig sein könne.

Der DOSB stehe vor großen Herausforderungen in der Zukunft. Neben der Olympia-Bewerbung seien das vor allem die Finanzierung des Spitzensports und die Förderung des Breitensports.

Hinweis: Das Gespräch können Sie bis mindestens 21. März 2014 als Audio-on-demand abrufen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk