Corso / Archiv /

 

"Eine tanzbare Version von Endzeitstimmung"

Corsogespräch mit Guido Möbius

Das Internet kann für manche Musiker eine gute Vermarktungsmöglichkeit sein.
Das Internet kann für manche Musiker eine gute Vermarktungsmöglichkeit sein. (picture alliance / dpa - Maximilian Haupt)

Der moderne Künstlertypus in der Popkultur ist mehr als nur Musiker: Der Berliner Guido Möbius arbeitet auch noch als PR-Agent, hat einen eigenen Musikverlag und tut sich auch gelegentlich als Publizist hervor, durch kluge Einlassungen etwa zur Struktur der GEMA oder neue Vermarktungsmöglichkeiten für Musiker im Internet.

Und als Produzent und Musiker erkundet er das weite Feld der modernen elektronischen Tanzmusik, allerdings mit einer Vielzahl echter Instrumente. Vor einer Woche ist sein viertes Album erschienen: Spirituals. Der Titel kommt nicht von ungefähr, denn Möbius hat für die meisten Stücke darauf alte Gospels als Textgerüste für die Musik benutzt, das bedeutet zugleich eine deutliche Erweiterung seines künstlerischen Spektrums, denn bisher waren seine Alben rein instrumental.

Das gesamte Corsogespräch können Sie in unserem Audio-on-Demand-Bereich bis einschließlich 16.12.2012 nachhören.



Mehr bei deutschlandradio.de

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Corso

Film "Istanbul United"Fußballfeindschaft ausgesetzt

Anhänger der Besiktas Istanbul-Fangruppe Carsi im Mai 2014 auf dem Taksim-Platz in Istanbul

In Istanbul sind die drei Fußballvereine Beşiktaş, Fenerbahҫe und Galatasaray verfeindet und auch für ihr Gewaltpotenzial bekannt. Auf dem Taksim-Platz protestierten die Konkurrenten gemeinsam. Dieses außergewöhnliche Bündnis haben die Filmermacher Olli Waldhauser und Farid Eslam in ihrem Fim "Istanbul United" begleitet.

Reeperbahn-FestivalAusnahmezustand auf der Rotlicht-Meile

Eröffnungsfeier des Reeperbahn-Festivals am 17.9.2014

Angefangen hat alles als reines Musikfestival: Mittlerweile hat sich das Reeperbahn-Festival in Hamburg jedoch deutlich erweitert und bietet nun auch ein Kunst-Programm sowie eine Business-Plattform für die Musik- und Digitalwirtschaft. Gestern wurde es zum neunten eröffnet.

Foto-Ausstellung von Neal PrestonRock-Legenden in Iserlohn

Der US-amerikanische Fotograf Neal Preston hat alle Rock-Legenden des 20. Jahrhunderts abgelichtet - und wurde durch seine Aufnahmen selbst zur Legende. Seine Bilder von Queen, den Rolling Stones oder Michael Jackson gingen um die Welt - und sind jetzt im Parktheater in Iserlohn zu sehen.