• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 08:50 Uhr Presseschau
StartseiteUmwelt und VerbraucherEine Woche Klimakonferenz in Durban - Bilanz und Ausblick02.12.2011

Eine Woche Klimakonferenz in Durban - Bilanz und Ausblick

Weltweites Abkommen für Klimaschutz in weiter Ferne

In Durban beim Weltklimagipfel geht heute die erste Arbeitswoche zu Ende. Ergebnisse gibt es zwar noch nicht, Fortschritte seien aber durchaus erkennbar, berichtet DLF-Reporter Georg Ehring aus Südafrika. Strittig sei nach wie vor die zweite Verpflichtungsperiode des Kyoto-Protokolls.

Von Georg Ehring

In Durban verhandeln mehr als 190 Staaten über ein internationales Klimaabkommen.  (picture alliance / dpa / Nic Bothma)
In Durban verhandeln mehr als 190 Staaten über ein internationales Klimaabkommen. (picture alliance / dpa / Nic Bothma)

Der Potsdamer Klimaforscher Ottmar Edenhofer zog heute im Deutschlandradio Kultur eine negative Halbzeitbilanz. Er sieht die Veranstaltung in einer Sackgasse. Wenn 20 Länder für 80 Prozent der Treibhausgasemissionen verantwortlich seien, mache es wenig Sinn, mit mehr als 190 Staaten zu verhandeln. Der Teilnehmerkreis müsse drastisch verkleinert werden, sonst komme man nie zu effektivem Klimaschutz.

Den vollständigen Beitrag können Sie mindestens bis zum 02.05.2012 als MP3-Audioin unserem Audio-on-Demand-Player nachhören.

Mehr zum Thema:
Klimagipfel Durban 2011

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk