• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteZur DiskussionDas Unbehagen gegenüber Politik und Medien18.03.2015

Empörte BürgerDas Unbehagen gegenüber Politik und Medien

Es gibt zusehends ein tiefes Misstrauen gegen Leitmedien in Deutschland, der Vorwurf der Lügenpresse wird auf der Straße laut. Auch die Glaubwürdigkeit der etablierten Politik leidet bei vielen Bürgern sehr. Wie ist das verbreitete Unbehagen zu erklären, was bedeuten Pegida-Demonstrationen und ähnliche Proteste, an denen sich Tausende von Menschen beteiligen, wirklich?

Diskussionsleitung: Alexandra Gerlach, Deutschlandfunk

Ein Zeitungsausschnitt mit dem Wort "Lügen" (Imago / Martin Bäuml Fotodesign)
Leidet die Glaubwürdigkeit bei den Bürgern? (Imago / Martin Bäuml Fotodesign)

Haben wir es bei diesen Erscheinungen mit einem vorübergehenden Phänomen zu tun oder zeigt sich hier eine breite Grundströmung, die uns auch zukünftig begleiten wird?

Diskussionsleitung: 

  • Alexandra Gerlach, Deutschlandfunk

Es diskutieren:

  • Jan Emendörfer, Leipziger Volkszeitung LVZ
  • Antje Hermenau, Ehemalige Parlamentarierin bei Bündnis 90/Die Grünen
  • Hans-Joachim Maaz, Psychologe und Buchautor
  • Frank Richter, Sächsische Landeszentrale für politische Bildung


Öffentliche Gemeinschaftsveranstaltung von Deutschlandfunk, Zeitgeschichtlichem Forum Leipzig und Leipziger Volkszeitung.

Live aus dem Zeitgeschichtlichen Forum, Grimmaische Straße 6, Leipzig.

 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk