Samstag, 16.12.2017
StartseiteKultur am SonntagmorgenEnde der Westkunst?10.04.2005

Ende der Westkunst?

5. Peter Weibel, Künstlerischer Leiter des ZKM Karlsruhe, im Gespräch mit Rainer B. Schossig

Peter Weibel, geboren 1944 in Odessa, studierte Naturwissenschaften, Logik und Philosophie in Paris und Wien und wandte sich dann zunächst der Aktionskunst zu. 1989 wurde er Gründungsdirektor des Frankfurter "Instituts für Neue Medien" an der Städelschule; seit 1999 leitet er das Zentrum für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe. Peter Weibel, der viele Jahre lang auch als österreichischer Kommissar für die Biennale in Venedig tätig war, gilt als einflussreicher "Kunst-Diskurs-Dämon" und als streitbarer Verteidiger der neuen Medien in der Kunst des "Global Village".

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk