• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
StartseiteSport am Wochenende"Er erinnert an Schumacher"13.10.2013

"Er erinnert an Schumacher"

Sebastian Vettel ist der vierte WM-Titel in Folge nur noch theoretisch zu nehmen

Sebastian Vettel ist der Formel-1-Konkurrenz davon gefahren und wird Weltmeister - schon wieder. Der 26-Jährige erinnert mehr und mehr an Dauerweltmeister Michael Schumacher, findet FAZ-Motorsportexperte Anno Hecker.

Anno Hecker im Gespräch mit Philipp May

Siegerpose: Sebastian Vettel hat allen Grund zum Jubeln. (picture alliance / dpa / Marcelo Sayao)
Siegerpose: Sebastian Vettel hat allen Grund zum Jubeln. (picture alliance / dpa / Marcelo Sayao)

Dass viele Konkurrenten Vettels Stärke auf sein technisch überlegenes Auto schieben, kann Hecker gut nachvollziehen. Doch obwohl Red Bull besser sei als die anderen Autos, so Hecker, sei ein Weltmeister-Erfolg in der Formel 1 immer auch abhängig vom Fahrer.

Um endgültig aus Michael Schumachers Schatten zu treten, rät Hecker dem jungen Heppenheimer zu einem Teamwechsel - um zu zeigen, dass er in jedem Auto zum Titel fahren könne. "Das wird innerhalb der nächsten zwei Jahre wohl auch kommen", glaubt FAZ-Motorsportexperte Anno Hecker.

Hinweis: Das Gespräch können Sie bis mindestens 13. April 2014 als Audio-on-demand abrufen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk