• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
StartseiteSprechstunde"Mein Blutbild ist nicht in Ordnung"02.02.2016

Erkrankungen erkennen"Mein Blutbild ist nicht in Ordnung"

Eine Blutanalyse, ein sogenanntes Blutbild, ist für Ärzte ein wichtiges Hilfsmittel, um Krankheiten zu erkennen. Denn oft verändern sie die Menge der im Blut treibenden Zellen oder der darin gelösten Substanzen. Für den Arzt stellt sich dann die Frage: Welche Ursachen gibt es und welche Maßnahmen können eingeleitet werden?

Von Christian Floto

Einem Patienten wird Blut abgenommen (picture alliance / Klaus Rose )
Blutabnahme eines Patienten. Die Blutanalytik - das "Blutbild" - gibt häufig einen ersten Hinweis auf eine Erkrankung im Organismus. (picture alliance / Klaus Rose )

Bildet der Körper genug rote Blutkörperchen? Sind ausreichend weiße Blutzellen und Blutplättchen vorhanden? Das Blutbild kann dem Arzt wichtige Hinweise liefern, welche weiteren Untersuchungen sinnvoll sind und welche nicht.

Studiogast:       

  • Prof. Rainer Haas, Direktor der Klinik für Hämatologie, Onkologie und klinische Immunologie, Universitätsklinikum Düsseldorf

Gerne können Sie sich beteiligen: Hörertelefon: 00800 - 4464 4464 
und 
E-Mail: sprechstunde@deutschlandfunk.de

 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk