• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 00:05 Uhr Lange Nacht
StartseiteLänderzeitDie Bundesländer und die Energiewende12.10.2016

Erneuerbare EnergienDie Bundesländer und die Energiewende

Der Ausbau der Erneuerbaren Energien wird maßgeblich vom Bund bestimmt. Doch bei der Umsetzung spielen die einzelnen Bundesländer eine entscheidende Rolle und können wesentlich zum Gelingen der Energiewende beitragen. Etwa dadurch, dass sie den Ausbau forcieren oder eigene Klimaschutzgesetze verabschieden.

Am Mikrofon: Michael Roehl

Wildgänse fliegen vor einem Windrad entlang (dpa/picture alliance/Patrick Pleul)
Welche Energiegewinnung überwiegt derzeit und wie soll es in Zukunft weitergehen? (dpa/picture alliance/Patrick Pleul)

Wo stehen die einzelnen Bundesländer in Bezug auf die Energiewende? Welche Energiegewinnung überwiegt derzeit und wie soll es in Zukunft weitergehen? Gibt es Zusammenarbeit auf Bundesländerebene? Welche Schwerpunkte setzen die Bundesländer bei der Energiewende und wie weit sind sie vorangekommen?

  • Johannes Remmel, Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, NRW
  • Prof. Dr. Claudia Kemfert, Leiterin der Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt beim Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung, Berlin
  • Philipp Vohrer, Geschäftsführer Agentur für Erneuerbare Energien, Berlin
  • Dr. Klaus Freytag, Abteilungsleiter Energie im Ministerium für Wirtschaft und Energie in Brandenburg
  • Franz Josef Pschierer, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Medien, Energie und Technologie

Diesen Fragen werden heute in der Länderzeit diskutiert und Sie können sich unter der kostenfreien Tel. Nr. 00800 44 64 44 64 oder per mail unter laenderzeit@deutschlandfunk.de beteiligen

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk