Bücher für junge Leser / Archiv /

 

Expressiver Stil

Julia Friese und Christian Duda

Moderation: Ute Wegmann

Christian Duda und Julia Friese: "Schnipselgestrüpp" (BajazzoVerlag)
Christian Duda und Julia Friese: "Schnipselgestrüpp" (BajazzoVerlag)

Christian Duda heißt eigentlich Christian Achmed Gad Elkarim. Er war Österreicher, Ägypter und ist jetzt Deutscher, war Katholik, Mohammedaner und ist schon seit sehr langer Zeit ein glücklicher Atheist.

Julia Friese - 1979 geboren in Leipzig - studierte Grafik und Buchkunst an der Hochschule Leipzig und lebt heute als freie Grafikdesignerin und Illustratorin in Berlin. Die beiden haben mehrere Bücher zusammen gestaltet, geschrieben, bearbeitet. Alle Bilderbücher sind im Bajazzo-Verlag erschienen und waren auf den Besten 7, der monatlichen Bestenliste des Deutschlandfunk.

Wir sprachen über:

- Mohrrübensuppenabenteuer von Julia Friese
- Alle seine Entlein von Christian Duda und Julia Friese
Ebenso von den beiden: Schnipselgestrüpp
Und Papierschiff ahoi! Von Jorge Lujan und Julia Friese, in deutscher Bearbeitung von Christian Duda.

Alle Bilderbücher sind im BajazzoVerlag erschienen.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Bücher für junge Leser

Schriftstellerin Susan KrellerDie Kinder nicht alleine lassen

Ein kleines Mädchen sitzt weinend auf dem Fußboden in seinem Zimmer.

In "Elefanten sieht man nicht" bringt die Schriftstellerin Susan Kreller das Thema Kindesmisshandlung und Gewalt in einen Roman, der sich in erster Linie an junge Leser richtet. "Ich wollte jemanden erfinden, der diese Kinder nicht allein lässt", erklärte die Autorin ihre Motivation.

KritikDie besten 7 Bücher für junge Leser im April

Zwei lesende Mädchen (dpa / picture alliance / Klaus Rose)

Eine Jury aus 29 Juroren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ermittelt einmal im Monat die besten sieben Bücher für junge Leser.

Autorin Merav Salomon"Rituale der Großeltern haben meine Kindheit geprägt"

Das Brandenburger Tor am 09.011.2014 (picture-alliance / dpa / Kay Nietfeld)

Merav Salomon ist eine Illustratorin aus Israel, die manchmal ins Makabre gehende Bilderbücher für Kinder und Erwachsene zeichnet. Dabei spielen für sie auch ihre Großeltern eine große Rolle - deutsche Juden, die bereits in der Weimarer Republik nach Israel gingen.