Bücher für junge Leser / Archiv /

 

Expressiver Stil

Julia Friese und Christian Duda

Moderation: Ute Wegmann

Christian Duda und Julia Friese: "Schnipselgestrüpp"
Christian Duda und Julia Friese: "Schnipselgestrüpp" (BajazzoVerlag)

Christian Duda heißt eigentlich Christian Achmed Gad Elkarim. Er war Österreicher, Ägypter und ist jetzt Deutscher, war Katholik, Mohammedaner und ist schon seit sehr langer Zeit ein glücklicher Atheist.

Julia Friese - 1979 geboren in Leipzig - studierte Grafik und Buchkunst an der Hochschule Leipzig und lebt heute als freie Grafikdesignerin und Illustratorin in Berlin. Die beiden haben mehrere Bücher zusammen gestaltet, geschrieben, bearbeitet. Alle Bilderbücher sind im Bajazzo-Verlag erschienen und waren auf den Besten 7, der monatlichen Bestenliste des Deutschlandfunk.

Wir sprachen über:

- Mohrrübensuppenabenteuer von Julia Friese
- Alle seine Entlein von Christian Duda und Julia Friese
Ebenso von den beiden: Schnipselgestrüpp
Und Papierschiff ahoi! Von Jorge Lujan und Julia Friese, in deutscher Bearbeitung von Christian Duda.

Alle Bilderbücher sind im BajazzoVerlag erschienen.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Bücher für junge Leser

Bart Moeyaert"Ich finde schön, dass der Leser mitdenken kann"

nternationale Buchmesse in Frankfurt am Main

Bart Moeyaert ist künstlerischer Intendant der Präsentation der Ehrengastländer der Buchmesse 2016, Flandern und Niederlande. Er ist dort vor allem für seine Kinder- und Jugendbücher bekannt. Im DLF berichtete er unter anderem, warum Geschichten erzählen für ihn wie stricken ist.

Die sieben besten Bücher für junge LeserWas machen Mädchen und Jungs heute?

Eine Gruppe Schüler liest ein Buch.

Die beiden Vorläufer "Was machen die Mädchen?" und "Was machen die Jungs?" haben Kultstatus erreicht. Nach 20 Jahren gibt es nun eine Fortsetzung: 26 Mädchen und Jungen beschäftigen sich mit ihren Fantasien und Träumen, mit ihren Freunden und seltenen wie seltsamen Hobbies.

Finnische Kinder- und JugendliteraturInnovative Märchen und Mythen

Muminmama und Muminpapa bei einer Theateraufführung im Vergnügungspark Mumin-Welt in Naantali in Finnland. In diesem Freizeitpark können große und kleine Besucher die Welt der Mumins entdecken, die von der dänischen Schriftstellerin Tove Jansson erdachten wurden.

Was die finnischen Kinder- und Jugendbücher auszeichnet, ist ihre erfrischende Innovationslust, die sich oft auf interessante Weise mit ihrem ausgeprägten Traditionsbewusstsein paart. Viele Autoren verstehen es auch meisterhaft, Text und Illustration aufeinander abzustimmen.