Die Nachrichten

Letzte Sendung hören:17:00 Uhr Nachrichten
schliessen

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

 
 
 
Nachrichten   
 
0:00
 
 
 
 

Nachrichten

Fall AkhanliSchriftsteller wird nicht an Türkei überstellt

Der in der Türkei geborene deutsche Schriftsteller Dogan Akhanli in Madrid. (dpa-Bildfunk / AP / Paul White)
Der in der Türkei geborene deutsche Schriftsteller Dogan Akhanli in Madrid. (dpa-Bildfunk / AP / Paul White)

Der deutsch-türkische Schriftsteller Akhanli aus Köln wird von Spanien nicht an die Türkei ausgeliefert.

Das teilte das Justizministerium in Madrid mit. Der Autor war wegen eines Interpol-Fahndungsaufrufs der Türkei in Spanien festgesetzt worden. Akhanli selbst sagte dem "Kölner Stadt-Anzeiger", er werde am kommenden Mittwoch in Köln eintreffen.

Ankara wirft ihm vor, in einen bewaffneten Raubüberfall verwickelt gewesen zu sein. Der 60-Jährige weist die Anschuldigungen als politisch motiviert zurück. Er ist ein Kritiker der türkischen Regierung. Akhanli lebt seit 1991 in Deutschland.

Bundesaußenminister Gabriel zeigte sich erleichtert und erfreut. Damit Akhanli ausreisen könne, müsse jetzt das zuständige Gericht in Spanien die bisherigen Auflagen noch aufheben, sagte Gabriel der Deutschen Presse-Agentur.