• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 03:30 Uhr Forschung aktuell
StartseiteKulturfragenIn der Ruhe liegt die Kraft14.12.2014

FAZ-Herausgeber Jürgen KaubeIn der Ruhe liegt die Kraft

Nach dem plötzlichen Tod des feuilletonistischen Herausgebers der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung", Frank Schirrmacher, ist nun Jürgen Kaube zu dessen Nachfolger bestimmt worden. Über seine neue Funktion als Herausgeber, über die Herausforderungen für den Qualitätsjournalismus und über Themen der Zeit spricht er in den Kulturfragen.

Jürgen Kaube im Gespräch mit Christoph Schmitz

Der "FAZ"-Journalist Jürgen Kaube (dpa / picture alliance / Arno Burgi)
Jürgen Kaube ist neuer Herausgeber der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (dpa / picture alliance / Arno Burgi)
Weiterführende Information

Neuer FAZ-Mitherausgeber - "Das sind ganz große Fußspuren"
(Deutschlandfunk, Kultur heute, 10.12.2014)

Frank Schirrmacher - Bewunderung und Trauer
(Deutschlandradio Kultur, Aktuell, 13.06.2014)

Trauerfeier für Frank Schirrmacher - Staatsakt in der Republik des Geistes
(Deutschlandfunk, Kultur heute, 05.09.2014)

Jürgen Kaube, der neue Herausgeber der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" trat 1999 der "FAZ"-Redaktion bei. Er hat Philosophie, Germanistik, Kunstgeschichte und Volkswirtschaft studiert. Seit sechs Jahren leitet der 52-jährige Journalist und Autor aus Worms das Ressort "Geisteswissenschaft". Viel beachtet wurden sein Buch "Otto Normalabweicher. Der Aufstieg der Minderheiten" und seine Biografie des Soziologen Max Weber.

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung zählt nicht nur im deutschsprachigen Raum, sondern auch weltweit zu den herausragenden Printmedien. Vor 65 Jahren wurde sie gegründet. Geleitet wurde sie bis zum Sommer noch von einer fünfköpfigen Herausgeberrunde.

Hören Sie das gesamte Gespräch mit Jürgen Kaube noch mindestens fünf Monate in unserem Audio-on-Demand-Bereich.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk