• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 15:05 Uhr Rock et cetera
StartseiteComputer und KommunikationFeeds, Trackbacks und Blogs25.12.2006

Feeds, Trackbacks und Blogs

Wie sich das Internet neu erfindet

Die Zeiten, in denen das Internet vertiefende Informationen zu Themen, Produkten, Gedanken und Ideologien anbietet, scheinen überholt. Hatte das globale Netz, so wie wir es aus seinen populären Anfängen Mitte der 90er Jahre kennen, noch seine Entsprechungen in der realen Welt - Homebanking, Versandhandel, Auktionen - so ist das neue Netz abstrakter und autonomer geworden.

Frau mit Computer (Stock.XCHNG / Elena Buetler)
Frau mit Computer (Stock.XCHNG / Elena Buetler)

Es besteht aus Feeds, Trackbacks, Blogs, Podcasts und Social Bookmarks. Es ist zu einem Netz der Beziehungen, Abhängigkeiten und Realitäten im virtuellen Raum geworden. Die neuen "Errungenschaften" werden konkret in Angeboten wie das virtuelle Bilderalbum "Flickr", das Filmportal "YouTube", die Internet-Gemeinde "MySpace" oder das Job-Netzwerk "Xing". Die Benutzung dieser und zahlreicher anderer Angebote ist für viele Menschen zu einem festen Bestandteil des Tagesablaufs geworden. Diese Angebote und Dienste sind nicht mehr nur statisch, sondern werden von Menschen produziert, die im virtuellen Raum in Beziehung zueinander stehen und interagieren. Das macht dieses neue Web so interessant und spannend. Die Sendung stellt die wichtigsten Trends und Angebote des "sozialen Internets" vor.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk