• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 01:10 Uhr Hintergrund
StartseiteNachrichten vom 12.01.2017WWF: Millionen Menschen können sich 2050 keinen Fisch mehr leisten

Fischfang WWF: Millionen Menschen können sich 2050 keinen Fisch mehr leisten

Fischer Martin Heiden fährt mit vollen Stellnetzen mit Hering über den Greifswalder-Bodden. (Christian Charisius, dpa picture-alliance)Ein Fischkutter in der Ostsee. (Christian Charisius, dpa picture-alliance)

Die Umweltorganisation WWF hat zu einer gerechteren Verteilung der weltweiten Fischbestände aufgerufen.

Die große Nachfrage in Industrieländern nach Fisch könnte in ärmeren Regionen Hungerkrisen und politische Unruhen auslösen, heißt es in einer Studie der Universität Kiel. Deutsche Verbraucher müssten dazu nicht unbedingt weniger Fisch essen, sollten aber zu heimischen Arten greifen. Andernfalls könnten sich Millionen Menschen in Afrika oder Asien im Jahr 2050 Fisch als Grundnahrungsmittel nicht mehr leisten, warnt der WWF.

Weitere Nachrichten

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk