Die Nachrichten

Letzte Sendung hören:17:00 Uhr Nachrichten
schliessen

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

 
 
 
Nachrichten   
 
0:00
 
 
 
 

Nachrichten

FlüchtlingeÖsterreich droht erneut mit Grenzkontrollen am Brenner

Der österreichische Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) bei einer TV-Talksendung.  (dpa / picture alliance (Karlheinz Schindler))
Der österreichische Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP): Notfalls "machen wir den Brenner zu". (dpa / picture alliance (Karlheinz Schindler))

Österreich hat erneut mit Grenzkontrollen am Brenner gedroht.

Innenminister Sobotka sagte der "Bild"-Zeitung, wenn die Zahl der illegalen Einwanderer steige, mache man "den Brenner zu". Innerhalb von 24 Stunden könne Österreich mit Soldaten die Grüne Grenze abriegeln und mit Zoll und Polizei scharfe Grenzkontrollen realisieren. Sobotka sagte, es sei absehbar, dass sich die Lage zuspitze und nichts gut gehe. Die österreichische Regierung ist beunruhigt über die steigende Zahl von Flüchtlingen, die über das Mittelmeer ins Nachbarland Italien kommen und von dort aus in andere Länder weiterreisen. Außenminister Kurz hatte gestern bei einem Ministertreffen in Brüssel gefordert, die Mittelmeerroute zu schließen.