• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 10:05 Uhr Klassik-Pop-et cetera
StartseiteNachrichten vom 30.11.2016Sozialverbände kritisieren deutsche Asylverfahren

Flüchtlinge Sozialverbände kritisieren deutsche Asylverfahren

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)  (picture alliance/dpa/Foto: Klaus-Dietmar Gabbert)Sozialverbände kritisieren die Asylverfahren des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge. (picture alliance/dpa/Foto: Klaus-Dietmar Gabbert)

Bei Asylverfahren in Deutschland kommt es nach Angaben von Sozialverbänden und Menschenrechtsorganisationen zu teils gravierenden Mängeln.

In einem in Berlin vorgestellten "Memorandum für faire und sorgfältige Asylverfahren" beklagen sie fehlenden Rechtsschutz und schlechte Übersetzungen. Die Autoren werfen dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge zudem vor, Befragungen verhörartig zu gestalten und an Verfahren teilweise nicht unvoreingenommen heranzugehen. In einigen Fällen werde auch die Menschenrechtssituation im Herkunftsland nur unzureichend berücksichtigt.

Herausgegeben wurde das Papier unter anderem von Pro Asyl, Amnesty International sowie den kirchlichen Wohlfahrtsverbänden Diakonie und Caritas. Die Untersuchung schließt an ein ähnliches Memorandum aus dem Jahr 2005 an. Viele der damals festgestellten Mängel bestünden weiterhin, heißt es.

Weitere Nachrichten

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk