Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

FlugmanöverWanderfalken jagen extrem schnell

Ein erwachsener Wanderfalke (Falco Peregrinus) fliegt am 16.05.2013 über der City von Leipzig (Sachsen) (picture alliance / dpa / Sebastian Willnow)
Wanderfalken (picture alliance / dpa / Sebastian Willnow)

Wanderfalken erreichen bis zu 300 Kilometer pro Stunde, wenn sie im Sturzflug kleinere Vögel jagen.

Das ist auch nötig, wie eine Studie im Fachmagazin PLoS Computational Biology zeigt. Wären sie nicht so schnell, würden die Wanderfalken ihre Opfer viel seltener erwischen.

Die Forscher simulierten im Computer die Manövrierfähigkeiten von Wanderfalken und kleineren Vögeln bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Dabei zeigte sich: Je schneller die Falken im Sturzflug werden, desto besser können sie aerodynamische Kräfte an ihren Flügeln nutzen.

So können sie, trotz ihrer Größe, den Fluchtmanövern der eigentlich deutlich wendigeren, kleineren Beutevögel folgen.

Diese und andere Wissenschaftsmeldungen aus der Sendung "Forschung aktuell" im Dlf können Sie hier hören.

Diese Nachricht wurde am 14.04.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.