Donnerstag, 19.04.2018
 
Seit 12:00 Uhr Nachrichten

Folge 29Kurz vor GroKo

Wenige Stunden, bevor die vierte sogenannte Große Koalition sich auf einen Vertrag einigen soll, gehen wir noch einmal ins Studio. Wie viel Ambition steckt darin, warum ist so wenig Aufbruchstimmung? Und was bedeutet das für die Akteure?

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Der CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer (l), der SPD-Parteivorsitzende Martin Schulz (r) und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) stellen sich am 12.01.2018 im Willy-Brandt-Haus in Berlin nach einer Pressekonferenz zu einem Foto auf. Die Spitzen von CDU, CSU und SPD streben eine Neuauflage der großen Koalition an.  (picture alliance / dpa / Maurizio Gambarini)
Abschluss der Sondierungen von Union und SPD (picture alliance / dpa / Maurizio Gambarini)

In der 29. Folge des Politikpodcast gibt es einen Gast: Thorsten Faas, Politikwissenschaftler von der Freien Universität Berlin. Mit ihm gemeinsam versuchen Katharina Hamberger und Falk Steiner die Umrisse der Großen Koalition und der Entstehung nachzuzeichnen.

Ist es nur eine ungeliebte Wahlverliererkoalition? Oder kann die Große Koalition eigentlich nur besser werden, als erwartet, weil die Erwartungen so gering sind? Kann die SPD sich vielleicht doch auch innerhalb der Regierung erneuern?

Wir freuen uns über Ihre Meinungen: Wenn Sie möchten, können Sie uns entweder eine E-Mail schreiben oder mit der Diktiergerätfunktion Ihres Smartphones eine kurze Sprachnachricht an uns aufnehmen und per E-Mail an politikpodcast@deutschlandfunk.de senden.

Auf Twitter finden Sie das Hauptstadtstudio unter @dlf_berlin.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk