Dienstag, 24.04.2018
 
StartseiteDeutschlandfunk - Der PolitikpodcastSchwer verkäuflich: Kultur- und Digitalpolitik08.09.2017

Folge 7Schwer verkäuflich: Kultur- und Digitalpolitik

Folge 7 des Politik-Podcasts aus dem Hauptstadtstudio widmet sich diesmal nicht dem, was regelmäßig im Mittelpunkt des Wahlkampfes steht. Sondern solchen Themen, die viele vor allem indirekt betreffen.

(picture alliance/dpa/Manfred Krause)
Blick in den Schlüterhof zum Tag der Offenen Baustelle im Berliner Schloss - Humboldtforum im Berliner Bezirk Mitte am 24.06.2017. (picture alliance/dpa/Manfred Krause)

Wahlen gewinnt man im Jahr 2017 in Deutschland mit Kultur- oder Digitalpolitik wohl nicht. Aber auf beides lohnt es sich zu schauen. Worum es dabei in Zukunft geht, versuchen Kulturpolitik-Korrespondentin Christiane Habermalz und Digitalpolitik-Korrespondent Falk Steiner gegenseitig herauszufinden, die beide vom jeweils anderen Themenfeld wenig wissen, wie sie selber sagen.

Beide Themenfelder haben ihre Spezialpublika. Und, bei allen Unterschieden, auch etwas gemeinsam: Zuständig ist fast nie allein die Bundespolitik. Und die den Parteien eigene Sicht auf die Gesellschaft prägt auch ihr jeweiliges Verständnis davon, wie mit den Herausforderungen umgegangen werden soll - ob Kulturgutschutzgesetz oder autonomes Fahren. 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk