• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 06:50 Uhr Interview
StartseiteForschung aktuellForscher verlangt mehr Anreize zum Spritsparen24.01.2007

Forscher verlangt mehr Anreize zum Spritsparen

Kritik an politischem Druck auf Autofahrer

Technik. Nach Einschätzung des Aachener Universitätsprofessors Henning Wallentowitz müssen deutsche Autofahrer für spritsparende Fahrzeuge noch gewonnen werden. "Darüber Reden und Kaufen, das sind doch noch immer zweierlei Sachen", sagte der Leiter des Instituts für Kraftfahrwesen an der RWTH Aachen. Forschung und Industrie hätten entsprechende Modelle entwickelt. Das Problem sei, den Markt für diese Fahrzeuge zu finden.

Moderation: Gerd Pasch

Autos der Marke Opel stehen auf dem Rüsselsheimer Firmengelände. (AP)
Autos der Marke Opel stehen auf dem Rüsselsheimer Firmengelände. (AP)

Wallentowitz kritisierte, dass die Politik in erster Linie über Druck auf die Autofahrer versuche, den CO2-Ausstoß zu reduzieren. Stattdessen sollten lieber Anreize geschaffen werden, sich sparsame Modelle anzuschaffen. Als Beispiel nannte er besondere Zufahrtsberechtigungen. Auch sollte aus seiner Sicht mehr für einen reibungslosen Verkehrsfluss zum Beispiel mittels Grüner Wellen getan werden.

Das vollständige Gespräch mit Henning Wallentowitz können Sie für begrenzte Zeit in unserem Audio-on-demand-Angebot nachhören.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk