• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 17:35 Uhr Kultur heute
StartseiteGeneration EinheitFrancis Kaatz02.10.2010

Francis Kaatz

Geboren am 9. Januar 1990 in Potsdam

Mein Name ist Francis Kaatz, ich bin am 09.01.1990 in Potsdam geboren. Ich mache jetzt eine Ausbildung zur Fachangestellten für Medien und Infodienste beim SWR in Mainz.

Von Ludger Fittkau

Meine Eltern kommen ursprünglich aus der DDR. Ich bin natürlich mit vielen Geschichten aufgewachsen, bloß mich persönlich tangiert das nicht mehr so. Ich habe ja von der DDR an sich nichts mehr mitbekommen und von daher ist diese deutsche Einheit für mich eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Es treten öfter mal verschiedene Diskussionen auf, über die Uhrzeit, weil wir ja "dreiviertel" sagen und nicht "viertel vor" und solche Sachen, oder manchmal wird man eben auch gefragt "Gibt’s denn bei euch drüben auch Bananen?". Ich höre mir das gerne ein, zwei, dreimal an, aber irgendwann ist dann auch gut.

Ansonsten merkt man kein starkes Gefälle, aber ich denke, bei der älteren Generation ist das immer noch da, und die wird auch nicht so schnell verschwinden - in den Köpfen ist es auf jeden Fall noch. Ich höre sehr oft von meinem Stiefvater: "Ja, in der DDR gab es für jeden Arbeit", aber im Endeffekt wiegt das ja nicht so sehr auf, wenn man seine Meinung nicht frei äußern darf, keine Pressefreiheit hat. Und von daher denke ich, das ist gut so wie es jetzt ist. Ich denke, ohne Meinungsfreiheit würde hier eine Menge Lebensqualität einfach verloren gehen. Das ist nicht mehr wegzudenken und ich finde es auch unvorstellbar, dass zum Beispiel meine Mutter schon aufpassen musste, was sie sagt und auch von den Fernsehsendern her, weil man durfte ja nur bestimmte Sender schauen. Doch ich denke, das ist echt wichtig, gerade für unsere Generation jetzt.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk