Die Nachrichten

Letzte Sendung hören:11:30 Uhr Nachrichten
schliessen

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

 
 
 
Nachrichten   
 
0:00
 
 
 
 

Nachrichten

Frankfurter Buchmesse 2018Georgien will einzigartige Kultur präsentieren

Eine Besucherin greift am 11.10.2017 auf der Buchmesse in Frankfurt am Main nach einem Buch eines georgischen Verlages. Georgien ist 2018 das Gastland der Buchmesse Frankfurt. (picture alliance / dpa / Fabian Sommer)
Georgien ist 2018 das Gastland der Buchmesse Frankfurt. (picture alliance / dpa / Fabian Sommer)

Georgien will als Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2018 sein besonderes Alphabet und die langanhaltende literarische Tradition in den Mittelpunkt stellen.

Kulturminister Giorgadze sagte in Frankfurt, sein Land verfüge für seine Größe über eine unglaubliche Fülle an Kulturschätzen. Es sei ein modernes, lebendiges Land und habe eine bis ins 5. Jahrhundert zurückreichende literarische Tradition. Georgien sei auch immer eine Drehschreibe zwischen Ost und West gewesen, betonte Giorgadze.

Das Motto der Gastland-Präsentation heißt "Made by Characters" und spielt auf das weltweit einzigartige Alphabet Georgiens an. Die 33 geschwungenen Buchstaben gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Das Land schickt etwa 70 Autoren nach Deutschland. 130 Bücher sollen anlässlich der Buchmesse ins Deutsche übersetzt werden.