Die Nachrichten

Letzte Sendung hören:09:00 Uhr Nachrichten
schliessen

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

 
 
 
Nachrichten   
 
0:00
 
 
 
 

Nachrichten

FrauenfußballSpiel auf 5.800 Meter Höhe

Die ehemalige Fußballnationalspielerin Petra Landers spielt mit einem Ball.  (dpa / picture alliance / Ina Fassbender)
Ex-Fußballerin Petra Landers (dpa / picture alliance / Ina Fassbender)

Die ehemalige Fußball-Europameisterin Petra Landers will mit zwei Mannschaften auf dem Kilimandscharo, dem höchsten Berg Afrikas, ein Fußballspiel austragen.

Mit rund 30 anderen Fußballerinnen aus 20 Ländern will Landers über 90 Minuten Fußball spielen. Das Spiel soll am 25. Juni stattfinden und wäre auf fast 5.800 Metern Höhe das höchste jemals ausgetragene FIFA-Regelspiel.

Damit wolle sie den Frauenfußball unterstützen, sagte die 55-Jährige im Deutschlandfunk. "Ich möchte ein Zeichen setzen, dass wir Frauen uns Ziele setzen müssen, dann schaffen wir das. Vor allem die Frauen und Mädchen in den benachteiligten Ländern." Sie kritisierte den Deutschen Fußball-Bund für die mangelnde Unterstützung bei dem Projekt. "Da kommt einfach nichts mehr. Als Theo Zwanziger noch DFB-Präsident war, das war einer, der den Frauenfußball mit unterstützt hat und jetzt muss man wieder anfangen, für jede Sache zu kämpfen." Die Nationalspielerinnen verdienten zwar ihr Geld, aber nach unten breche alles zusammen.

Das Projekt auf den Weg gebracht hat die Initiative "Equal Playing Field" (EPF), die sich weltweit für die Gleichstellung von Mädchen und Frauen im Sport, insbesondere im Fußball, einsetzt.

Landers holte 1989 mit der deutschen Frauennationalmannschaft den Europameistertitel. Schon lange setzt sie sich für die Belange des Frauenfußballs ein.