Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

"Full Metal Jacket"US-Schauspieler R. Lee Ermey gestorben

Das Bild zeigt den US-Schauspieler R. Lee Ermey in einer Aufnahme aus dem Jahr 2014 während eines öffentlichen Auftritts. Er lächelt und trägt eine Baseballkappe. (dpa-bildfunk / AP / Erie Times-News / Jack Hanrahan)
Der US-Schauspieler R. Lee Ermey in einer Aufnahme aus dem Jahr 2014. (dpa-bildfunk / AP / Erie Times-News / Jack Hanrahan)

Der amerikanische Schauspieler R. Lee Ermey ist tot.

Wie sein langjähriger Manager Bill Rogin auf Ermeys Twitter-Account bekannt gab, starb der Schauspieler am Sonntag an den Folgen einer Lungenentzündung. Er wurde 74 Jahre alt. Seine bekannteste Rolle ist die des brutalen Drill-Sergeants in Stanley Kubricks Anti-Kriegsfilm "Full Metal Jacket" aus dem Jahr 1984, die ihm eine Golden-Globe-Nominierung einbrachte.

Ermey war früher selbst Militärausbilder in den US-Streitkräften. Regisseur Francis Ford Coppola heuerte ihn als Berater für seinen Anti-Kriegsfilm "Apocalypse Now" (1979) an und gab ihm eine Rolle als Hubschrauberpilot.

Später spielte danach in zahlreichen Produktionen mit, darunter in den Filmen "Mississippi Burning - Die Wurzel des Hasses" und "Switchback - Gnadenlose Flucht" sowie als böser Sheriff in der Neuauflage vom "Texas Chainsaw Massacre". In der Pixar-Animation "Toy Story" lieh er dem Anführer der Spielzeugsoldaten seine Stimme.

Diese Nachricht wurde am 16.04.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.