• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteSport am WochenendeViele abstiegsbedrohte Vereine23.01.2016

Fußball-BundesligaViele abstiegsbedrohte Vereine

"Die halbe Liga muss noch um den Klassenerhalt zittern", sagt Bundesliga-Experte Thomas Wheeler. Die untere Tabellenhälfte werde bis zum Saisonende spannend bleiben. Und um diese Aussage noch zu untermauern nennt Wheeler auch noch zwei unerwartete Abstiegskandidaten.

Thomas Wheeler im Gespräch mit Matthias Friebe

Augsburgs Caiuby im Luftkampf mit Herthas Haraguchi und Weiser (imago)
Augsburgs Caiuby im Luftkampf mit Herthas Haraguchi und Weiser (imago)

Die Überraschungsmannschaft der Hinrunde hat einen eher ernüchternden Rückrundenstart: "Es gibt für Hertha BSC keinen Grund, übermütig zu werden, sagt Thomas Wheeler. Überraschender für Wheeler, dass das auch in der ansonsten leicht aufzuregenden Medienlandschaft Berlins und auch im Verein nicht passiere. Das 0:0 gegen den FC Augsburg gab heute allerdings auch keinen Anlass.

Positive Überraschung für den Bundesliga-Experten: Darmstadt und Ingolstadt. Beide Aufsteiger "können eine Überraschung schaffen" und möglicherweise sogar souverän die Klasse halten. Bei Stuttgart sieht er mit dem Sieg in Köln die Trendwende geschafft: "Der VfB ist zu stark für den Tabellenkeller und wird da rauskommen."

Als Abstiegskandidaten hat Wheeler überrahschendes zu bieten. Mit dem 1. FC Köln und dem Hamburger SV nennt er den Neunten und den Elften der aktuellen Tabelle. Sicher zum aktuellen Zeitpunkt ein ungewöhnlicher Tipp.

 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk