Samstag, 23.06.2018
 
Seit 06:10 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteSport AktuellPremier League könnte kleine Winterpause bekommen27.02.2018

Fußball in EnglandPremier League könnte kleine Winterpause bekommen

Die Premier League in England gilt als beste Fußball-Liga der Welt - und als härteste. Unter anderem, weil die Mannschaften sehr viele Spiele in verschiedenen Wettbewerben bestreiten und auch im Winter jede Woche spielen. Das könnte sich nun ändern.

Von Friedbert Meurer

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Das Bild zeigt Ander Herrera (links) von Manchester United und Raheem Sterling von Manchester City im Spiel der englischen Premier League am 10. Dezember 2017. (dpa-Bildfunk / AP / Dave Thompson)
Raheem Sterling (rechts) und Ander Herrera (dpa-Bildfunk / AP / Dave Thompson)
Mehr zum Thema

Fußball Bundesligaschelte und Kommerzdebatte

Englischer Fußballverband Mit der Rooney Rule gegen Rassismus

Start der Premier League "Geld wird nicht so negativ gesehen wie in Deutschland"

Premier League Bilanz mit deutscher Beteiligung

Sport im britischen TV Fußball dominiert nicht alles

Den Spieltag am "Boxing Day", dem zweiten Weihnachtsfeiertag, soll es auch weiter geben. Aber die Verantwortlichen planen eine Winterpause im Februar. An zwei Wochenenden hintereinander finden jeweils nur fünf Partien statt. Eine echte Pause ist das zwar nicht, aber jeder Club soll so 13 Tage Ruhepause bekommen.

Pep Guardiola, der Manager von Manchester City, hatte darum vor zwei Monaten erst geradezu gefleht, um die Spieler vor Verletzungen zu schonen. "Wir bringen die Spieler um", so Peps drastische Warnung.

Rückspiele im FA-Cup gestrichen

Mit dem Kompromiss, wenn er denn bestätigt wird, könnten alle zufrieden sein: die Premier League, die englische Nationalelf, das Fernsehen, das ja doch durchgehend berichten kann.

Schaden nimmt nur der FA Cup. Das Wiederholungsspiel im Pokal nach einem Unentschieden wird in Runde 5  gestrichen. Viertligist Newport County erkämpfte sich gerade vor drei Wochen ein lukratives Rückspiel bei Tottenham. Dazu wäre es nach neuen Regeln nicht gekommen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk