Seit 04:05 Uhr Radionacht Information
 
  • Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 04:05 Uhr Radionacht Information
StartseiteSport AktuellEU-Kommission erwägt sportpolitische Strafen gegen Russland03.09.2014

Fußball-WM 2018EU-Kommission erwägt sportpolitische Strafen gegen Russland

Ein Boykott aller internationalen, kulturellen und sportlichen Großveranstaltungen in Russland könnte zum Sanktionspaket der EU gehören. FIFA-Präsident Sepp Blatter will für die WM 2018 davon aber noch nichts wissen.

FIFA-Präsident Joseph Blatter und der russische Premierminister Wladimir Putin (AP)
FIFA-Präsident Joseph Blatter und der russische Premierminister Wladimir Putin (AP)

Zu den sportlichen Großveranstaltungen, die boykottiert werden würden, könnte die nächste Fußball-Weltmeisterschaft 2018, aber auch der neue Formel-1-Grand-Prix in Sotschi zählen. FIFA-Präsident Sepp Blatter hält dagegen: "Ein Boykott von einem Sportereignis hat nie etwas gebracht." Für den Fußball-Weltverband stünde die Ausrichtung der Weltmeisterschaft in Russland nicht infrage.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk