• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 01:10 Uhr Interview der Woche
StartseiteWissenschaft im BrennpunktGeld, Gauß, Ruin04.07.2010

Geld, Gauß, Ruin

Die Rolle der Finanzmathematik in der Wirtschaftskrise

Natürlich ist keiner Schuld, behaupten die Akteure dieser größten Wirtschaftskrise seit Jahrzehnten. Schon gleich gar nicht ist die Mathematik schuld, mit der Banken seit vielen Jahren ihre Spekulationen "fahren".

Von Maximilian Schönherr

Gauß hat mit Geld mehr zutun als nur sein Konterfei auf dem 10-Mark-Schein. (Bundesbank)
Gauß hat mit Geld mehr zutun als nur sein Konterfei auf dem 10-Mark-Schein. (Bundesbank)

Die Informatiker in der Bank und an der Börse benutzen quantitative Modelle, und werden deswegen auch Quants genannt. Sie modellieren mit Gleichungen aus der Statistik und Strömungsdynamik Szenarien im Computer, die wirtschaftliche Prozesse, Käufe, Wetten, Verkäufe beschreiben. Die Programme lernen aus der Vergangenheit und bilden daraus Prognosen für die Zukunft. Zum Beispiel sagen sie, dass der Kurs der Aktie X vermutlich um 3,54 plus/minus 1,77 % steigen wird.

Im Zentrum der Finanzmathematik steht eine 200 Jahre alte Gleichung von Carl Friedrich Gauß, die sogenannte Normalverteilung, die im Koordinatennetz aufgezeichnet wie eine Glocke aussieht. Die statistische Forschung weiß seit langem, dass die Gaußsche Glocke nur Szenarien beschreibt, die friedlich bleiben. Mit Chaos, mit Krisen, mit einem zusammenbrechenden nordamerikanischen Immobilienmarkt kann sie nicht umgehen. Aber auch moderne Modellierungsansätze wie die von Wirtschaftsnobelpreisträgern entwickelte Black-Scholes-Formel - sie beruht auf Ideen der Strömungsdynamik - führte hochgepriesene Hedgefonds steil in den Abgrund.

Diese Sendung geht nicht der Wirtschaftskrise auf den Grund, wohl aber etwas, was die Wirtschaftskrise mit befördert hat: problematische Finanzmathematik und naive Modellgläubigkeit.

"Manuskript zur Sendung:"

Geld Gauß, Ruin

"Weiterführende Links:"

Homepage Claudia Klüppelberg
Homepage Christian Bluhm
Homepage Klaus Mainzer

Homepage Bankenaufsicht
Basel-II-Verfahren zur Bankenprüfung

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk