Sonntag, 27.05.2018
 
Seit 00:05 Uhr Lange Nacht
StartseiteMarktplatzChancen und Grenzen von Ernährung als Medizin26.04.2018

Gemüse statt Pillen? Chancen und Grenzen von Ernährung als Medizin

Einfach das Richtige essen anstatt lästige Pillen zu schlucken: Die Idee, mit der Ernährung etwas für die Gesundheit zu tun, gewinnt immer mehr Anhänger. Wo liegen die Möglichkeiten – und wo die Grenzen?

Am Mikrofon: Georg Ehring

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Obst und Gemüse liegen um einen Teller Nudelsuppe. (imago / BE&W)
Die richtige Ernährung ist ein wichtiger Gesundheitsfaktor. (imago / BE&W)
Mehr zum Thema

Ernährung im Alltag Gutes vom eigenen Herd

Ernährung Veganismus ist nur eine Marotte und kein Megatrend

Wirtschaftswissenschaftler "Obst und Gemüse sollen steuerbefreit werden"

Vegane Ernährung "Keine so gute Idee für Schwangere und Kinder"

Ernährung Wieviel Protein braucht der Mensch?

Deutsches Institut für Ernährungsforschung Potsdam - Rehbrücke

In erster Linie geht es dabei nicht um das Abnehmen, sondern um mehr: Herzinfarkt, Krebs und andere schwere Erkrankungen sollen durch die richtige Nahrungsauswahl positiv beeinflusst oder vermieden werden, das gleiche gilt für Gicht, Akne oder Bronchitis.

Die richtige Ernährung soll allgemein das Wohlbefinden verbessern und das Leben länger und leichter machen. Wie seriös sind solche Versprechen? Wo liegen die Möglichkeiten – und wo die Grenzen? Und möchte ich meine Ernährung überhaupt nach Vorschrift gestalten? Über diese und andere Fragen rund um Gesundheit und Ernährung diskutiert Georg Ehring mit Hörerinnen und Hörern und ExpertInnen.

Gesprächsgäste:

  • Dr. Maike Groeneveld, Ernährungswissenschaftlerin

  • Dr. med. Stefan Kabisch, Studienarzt

  • Armin Valet, Verbraucherzentrale Hamburg

Hörerfragen sind wie immer willkommen.

Die Nummer für das Hörertelefon lautet: 00 800 - 44 64 44 64
Und die E-Mail-Adresse: marktplatz@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk