• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 00:05 Uhr Lange Nacht
StartseiteDas FeatureGestaltungsfreie Zone02.10.2009

Gestaltungsfreie Zone

Leben in der Brunnenstraße

Die Brunnenstraße reicht vom Rosenthaler Platz im Stadtteil Berlin Mitte bis zum Gesundbrunnen im Wedding. Der Übergang zwischen Mitte und Wedding wird markiert von der Bernauer Straße - bis heute ein prägnanter Einschnitt, auch wenn die Mauer verschwunden ist. Für manche, die heute hier leben, hat sie nie existiert, weil sie erst später geboren oder zugezogen sind. Für andere ist sie noch da, weil ihnen die andere Seite der Straße fremd geblieben ist.

Von Christine Nagel und Peter Ehwald

Ein Frau fotografiert ein Mauerteilstück an der Mauer-Gedenkstätte in der Bernauer Straße in Berlin. (AP)
Ein Frau fotografiert ein Mauerteilstück an der Mauer-Gedenkstätte in der Bernauer Straße in Berlin. (AP)

Das Feature fängt die Stimmen der Brunnenstraße von heute ein. Erinnerungen der Bewohner werden in all ihrer Widersprüchlichkeit gegenüber gestellt. So entsteht ein Gespräch: über den Freiraum vor dem Mauerbau, über die Situation am "Ende der Welt" nach 1961, über die Nacht des Mauerfalls und den Wandel seit 1989. Eine weitere Ebene ergänzt diese Stimmen der Erinnerung.

Schüler einer Weddinger Gesamtschule und des Musikgymnasiums in Berlin Mitte haben ihre Gedanken zu dem Erzählten musikalisch ausgedrückt.

Produktion: Deutschlandfunk 2009

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk