• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 12:10 Uhr Informationen am Mittag
StartseiteOn StageGisbert zu Knyphausen und Band01.05.2009

Gisbert zu Knyphausen und Band

Manche Namen sind so schön sperrig, dass man sie einfach nicht ändern darf. Gisbert zu Knyphausen ist so einer. Wäre zu Knyphausen 20 Jahre früher geboren, dann würde man ihn schlicht als Liedermacher bezeichnen. Nun wird seine Debüt-CD aus dem Jahr 2008 unter "Indiepop" einsortiert und zu seinen Konzerten kommt betont alternatives, studentisches Publikum.

Gisbert zu Knyphausen (K&F Records)
Gisbert zu Knyphausen (K&F Records)

Gisbert zu Knyphausen gehört zu der Generation deutscher Pop-Musiker, die schon nicht mehr gefragt wird, warum sie denn auf Deutsch texte. Seine melancholisch bis lakonischen Lieder wirken selbstverständlich und völlig unpeinlich. Egal ob er von Einsamkeit, Beziehungsangst oder einfach vom Saufen singt, ihm, dem strubbeligen Kettenraucher, nimmt man das ab.

"Gisbert ist authentisch", heißt es oft. Mitunter kritisieren die alternativen Musikmedien, dass Gisbert und seine Band zu gekünstelt, zu musikalisch spielten, nicht recht nach "Indie" klängen. Für die Fans von Liedermachern und Chanson, die ihn mittlerweile auch entdecken, ist gerade das kein echtes Manko.

Der Konzertmitschnitt:

Audio anhörenszmtag

Das Interview:

szmtag

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk