Cinch / Archiv /

Glücklicher Orpheus

Cinch im Februar

Von und mit Michael Langer

Das Hörspiel des Jahres geht an Felix Kubin
Das Hörspiel des Jahres geht an Felix Kubin (Deutschlandradio)

Felix Kubin erhält die Auszeichnung "Hörspiel des Jahres 2012" für sein Stück "Orphée Mécanique", das er für den Bayerischen Rundfunk realisierte. Im Gespräch erzählt der Akustikkünstler, Musiker und Hörspielmacher Kubin von seiner Vorliebe für den Mythos und den kreativen Spannungen zwischen analogen und digitalen Sounds.

Über die Geschichte und Bedeutung des Preises "Hörspiel des Jahres", der von der Akademie der Darstellenden Künste vergeben wird, sprechen wir mit dem Präsidiumsmitglied der Akademie und Hörspielautor Christoph Buggert.

Seit Ende Januar präsentiert der Bayerischen Rundfunk in Zusammenarbeit mit dem Institut für Zeitgeschichte unter dem Titel "Die Quellen sprechen" eine einzigartige dokumentarische Höredition zur "Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933 - 1945".

Herbert Kapfer, Leiter der Abteilung Hörspiel und Medienkunst des BR, erläutert im Gespräch die Konzeption und Dramaturgie dieser umfangreichsten und wissenschaftlich begleiteten dokumentarischen Höredition in der Geschichte des deutschen Radios.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Cinch

MagazinGelebte Erfahrung

Lesung und Gespräch mit George Tabori (r.) und Jörg Jannings im Jahr 2002

Mit dem Theaterspieler und Hörspielmacher George Tabori verband den Regisseur Jörg Jannings nicht nur eine enge Freundschaft, sondern auch eine lange künstlerische Partnerschaft. Jannings erzählt von ihrer Zusammenarbeit und dem akustischen Abenteuer, das Hörspiel "Erste Nacht, letzte Nacht" zu inszenieren.

MagazinDiabolische Klimaforschung

Schnell ziehen Wolken am 28.10.2013 über ein Feld mit Windenergieanlagen im Landkreis Oder-Spree nahe Sieversdorf (Brandenburg). Foto: Patrick Pleul

In Levander Bergs Hörspieldebüt "Teufels Spielplatz" gerät ein ehrgeiziger Klimaforscher in die Fänge des Leibhaftigen. Wie man eine solche Komödie als Hörspiel inszeniert, verrät uns der Regisseur Wolfgang Rindfleisch.