Sonntag, 17.12.2017
StartseiteJazzFactsDas erweiterte Jazzverständnis des Trompeters Ryan Carniaux17.08.2017

Grenzgänger in Klang und StilDas erweiterte Jazzverständnis des Trompeters Ryan Carniaux

Der Trompeter Ryan Carniaux bietet zeitgemäßen Modern Jazz, der durch ein feines Gespür für melodische Gestaltung, einen warmen Ton und große technische Versiertheit überzeugt. Dabei gelingen ihm fließende Klanglandschaften abseits gängiger Klischees mit eindringlich meditativem Charakter.

Von Jan Tengeler

Ryan Carniaux spielt mit seiner Band Nighthawks in Worms. (imago / Pacific Press Agency)
Ryan Carniaux spielt mit seiner Band Nighthawks in Worms. (imago / Pacific Press Agency)

Ryan Carniaux stammt aus der Nähe von Boston, lebt seit über zehn Jahren in Deutschland und hat sich längst in die hiesige Szene integriert – sowohl als begehrter Mitspieler wie auch mit verschiedenen Formationen unter eigener Regie.

Trotz seiner vielfältigen Aktivitäten, zu denen auch eine Professur an der Musikhochschule in Essen zählt, zieht es Carniaux immer wieder in seine alte Heimat zu Konzerten und Studioproduktionen. So entstand jüngst das Album "Opportunity For Unity", mit dem der Trompeter eine neue Seite seines künstlerischen Schaffens offenbart – im Duo mit dem Perkussionisten Bob Moses.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk