Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

GroßbritannienEx-Doppelagent Skripal aus Krankenhaus entlassen

Die Polizisten in leuchtgelben Warnwesten sind unscharf im Vordergrund zu sehen. Im Hintergrund ein gelb-weißes Zelt, das über den Tatort gespannt wurde und das von blau-weißem Absperrband umgeben ist. (AP)
Ein Polizist und eine Polizistin stehen vor dem abgeriegelten Tatort im britischen Salisbury, an dem am 6.3.2018 ein russischer Ex-Agent und seine Tochter mit Vergiftungserscheinungen aufgefunden wurden. (AP)

Der vergiftete ehemalige russische Doppelagent Skripal ist aus dem Krankenhaus im englischen in Salisbury entlassen worden.

Das teilte die Klinik mit. Weitere Einzelheiten wurden nicht genannt.

Skripal und seine Tochter waren Anfang März in der südenglischen Kleinstadt mit der Chemikalie Nowitschok vergiftet worden. Spuren davon wurden an Orten entdeckt, die sie besucht hatten. Die Tochter Skripals konnte das Krankenhaus bereits im April wieder verlassen.

Die britische Regierung wirft Russland vor, hinter dem Attentat zu stecken. Der Kreml weist das zurück. Der Mordversuch löste eine schwere diplomatische Krise aus.

Diese Nachricht wurde am 18.05.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.