Samstag, 21.04.2018
 
Seit 19:10 Uhr Sport am Samstag

KonzertGrundton D

Ehemalige Propstei06.05.2018 17:00 Uhr, Wehr
Hartwig Ebersbach: "Grundton D" (VG Bild-Kunst, Bonn 2011)

WOLFGANG AMADEUS MOZART
Quartett für zwei Violinen, Viola und Violoncello G-Dur, KV 387

GIYA KANCHELI
'Night Prayers' für Streichquartett und Tonband

ANTONÍN DVOŘÁK
Quartett für zwei Violinen, Viola und Violoncello F-Dur, op. 96

Minguet Quartett:
Ulrich Isfort, 1. Violine
Annette Reisinger, 2. Violine
Aroa Sorin, Viola
Matthias Diener, Violoncello

Mit der Benefiz-Konzertreihe 'Grundton D' engagiert sich der Deutschlandfunk in Zusammenarbeit mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz seit 28 Jahren für Baudenkmale in Not. Bei 'Grundton D' werden unbedingt erhaltenswerte und teilweise vom Verfall bedrohte Baudenkmale im ganzen Bundesgebiet zur Bühne für hochkarätige Musikerinnen und Musiker.

Der Erlös der Benefiz-Veranstaltungen fließt in den Wiederaufbau und Erhalt der Konzertorte. Mit der anschließenden Sendung der 'Grundton-D'-Konzerte lässt der Deutschlandfunk Millionen von Hörern an einzigartigen Musikereignissen teilhaben und öffnet Augen und Ohren für die großartigen Räume, in denen sie erklingen.

Sendung: 20.5.2018 • 21.05 Uhr • Deutschlandfunk 

Eintritt im VVK: € 24,- / € 20,-
Tourist-Information Vulkanregion Laacher See
Kapellenstraße 12
56651 Niederzissen
Tel.: +49 2636 19433
info@vulkanregion-laacher-see.de
vulkanregion-laacher-see.de

Weitere Informationen zur Konzertreihe 'Grundton D' erhalten Sie hier.

Programmtipps

Collage zum Hörspiel @wonderworld  von wittmann/zeitblom & Liebert (Deutschlandradio / René Liebert)
Ursendung@WONDERWORLD - The Story of Alice and Bob
Hörspiel 21.04.2018 | 20:05 Uhr

Was ist wirklich? Und was wirkt nur wirklich? Ist das Digitale noch ein Parallel-Universum oder ist das Netz bereits das Universum selbst, das die alte Realität in sich aufgenommen hat? Das Hörspiel verbindet aktuelle Diskurse über eine zunehmend simulierte Welt mit akustischen Halluzinogenen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk