Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

HandballFrühere Weltklasse-Spielerin Waltraud Kretzschmar gestorben

Handballer Stefan Kretzschmar steht nach seinem Abschiedsspiel neben seinem Vater Peter und seiner Mutter Waltraud. (dpa / Jan Woitas)
Die frühere DDR-Handballerin Waltraud Kretzschmar ist gestorben. Auf dem Archivbild aus dem Jahr 2004 ist sie mit ihrem Mann Peter und ihrem Sohn Stefan zu sehen. (dpa / Jan Woitas)

Die frühere DDR-Handballerin Waltraud Kretzschmar ist tot.

Wie der Deutsche Handball-Bund mitteilte, starb sie bereits am 7. Februar im Alter von 70 Jahren. Kretzschmar galt in den 70er Jahren als erfolgreichste Handballerin der Welt. Sie bestritt mit der Nationalmannschaft der DDR mehr als 200 Länderspiele. Mit der Auswahl wurde sie drei Mal Weltmeisterin und gewann Silber und Bronze bei Olympischen Spielen. Kretzschmars Mann Peter war lange Trainer der DDR-Mannschaft. Ihr Sohn ist der Handballer Stefan Kretzschmar.

Der Präsident des Deutschen Handball-Bundes, Michelmann, würdigte Kretzschmar als Idol und großartige Spielerin. Ihr Name stehe beispielhaft für große Zeiten im deutschen Frauenhandball.

Diese Nachricht wurde am 14.02.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.